Kontakt

Evangelische

Kindertagesstätte Fliednerhaus
Straßburger Weg 51
48151 Münster

 

Telefon: 0251 /778528

 

E-Mail: kita-fliednerhaus@gmx.de

 

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag  7:15 - 16:30 h

 

Freitag                           7:15 - 16:00 h

 

 

 

 

 

Team

Pia Peisker, Leiterin der Kindertagesstätte

 

Teamführung, Kommunikation, Verwaltung, Organisation und Öffentlichkeitsarbeit sind Hauptbestandteile meiner Arbeit.

Meine Zusatzausbildungen zum Personal- und Business- Coach und zur Fundraiserin stellen in meinem Beruf konstruktive Bereicherungen dar.

Die Grundlage eine Gemeinschaft wertschätzend zu fördern, in der alle Menschen familiennah eingebunden und akzeptiert werden, ist meine Priorität.

Sven von Basum,  Abwesenheitsleitung

Ein großes Thema meiner Arbeit ist die Erweiterung des geschützten Sozialraumes der Kinder. Durch das Erkunden des Stadtviertels, wie Spielplätze, Kirchen, Wochenmarkt, Geschäfte, darüber hinaus Busfahrten, Radtouren und Museumsbesuche, wird den Kindern die Lebendigkeit unserer Umgebung nahe gebracht. Musik, Religion und Philosophieren setze ich in den Bereichen Gottesdienstgestaltung, Musik-AG und in Projekten um. Die Bereiche greifen wunderbar ineinander. So lernen die Kinder das Leben in seiner Vielfalt kennen.

Julia Bücker, pädagogische Fachkraft, Logopädin, Hausleitung

Als Erzieherin und Logopädin liegt es mir am Herzen, die Kinder auf ihrem Weg in die Welt der Sprache zu begleiten. Bereiche wie die

U 3 Betreuung und Förderung der Mundmotorik sind meine Fachgebiete.

Mein ganzheitliches Ziel ist es, die Kinder in der Stärkung ihres Selbstbewußtseins und ihrer sozialen Kompetenz zu unterstützen.

Flexibilität zeichnet mich durch die getätigte Arbeit in allen drei Häusern aus.

 

Cati Ferreira Schulz, pädagogische Fachkraft

Nach meiner Elternzeit freue ich mich auf meine neue Aufgabe als pädagogische Fachkraft. Ich bin eine große Unterstützerin des offenen Konzeptes. Neugierde und die selbstbestimmte Entscheidung ist die beste Basis für tägliche Lernerfolge eines Kindes. Ziel meiner Arbeit ist es die Kinder in ihren individuellen Fähigkeiten und Interessen zu begleiten und sie bei neuen Erfahrungen positiv zu bestärken. Ich stehe den Kindern dabei als Ansprechpartnerin, Beraterin, Impulsgeberin und Begleiterin zur Seite. Als Basis dient dabei ein vertrauensvolles Verhältnis! Jedes Kind ist anders und auf seine Art besonders und das möchte ich jedem Kind jeden Tag vermitteln. 

 

Bettina Goßmann, pädagogische Fachkraft

 

Ich freue mich jeden Tag mit Kindern, Eltern und den Mitarbeitern den Tag zu erleben. Die Welt mit und durch die Augen der Kinder zu betrachten und für sie und mit ihnen ihre Umwelt immer wieder neu zu erleben und zu erschließen ist mir sehr wichtig. Ich mag es, mit Kindern über Gott und die Welt zu philosophieren und mich auf ihre Gedankenexperimente einzulassen. Innerhalb und ausserhalb der Kita möchte ich den Kindern eine zuverlässige Begleiterin sein auf ihrem Weg zu eigenständigen, selbständigen Persönlichkeiten.

Anna Kostka, pädagogische Fachkr., M.A. Erziehungswissenschaft

Die Aufgabe jedes Einzelnen im Team unserer Kita besteht darin, den Kindern ein zuverlässiger Begleiter ihres individuellen Lebensweges zu sein. Zu meinen pädagogischen Zielen bei der Erfüllung dieser Aufgabe gehört es, den Kindern die Natur als Erfahrungsraum als etwas Schützenswertes zu vermitteln; und sie mit Angeboten in der Motorik in ihrer natürlichen Bewegungsfreude zu bestärken. 

Zudem zählt die Aufbereitung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse aus der Erziehungswissenschaft und ihren Bezugsdisziplinen sowie die Übertragung in die pädagogische Praxis zu meinen Prioritäten.

Andreas Plaschke, pädagogische Fachkraft

Als Erzieher mit 20 Jahren Berufserfahrung liegen meine pädagogischen Schwerpunkte in den Bereichen Religionspädagogik, Theaterpädagogik und in der Zusammenarbeit mit Familien. 

Mir ist es besonders wichtig, dass Kinder die Möglichkeiten ihrer Selbstentwicklung nutzen um starke, selbständige, autonome Menschen zu werden.

Meine Stärken liegen in pädagogischen Reflexionen mit dem Team und darin, Kindern ihre Lebenswelt bewusst zu machen.

Fides Fischer, pädagogiche Fachkraft

Ein wichtiger Schwerpunkt meiner pädagogischen Arbeit ist die Bewegung. Es macht mir Spaß die natürliche Bewegungsfreude der Kinder anzuregen, indem ich mit ihnen Bewegungsangebote plane und umsetze. Gerne verlagere ich diese Angebote auch auf Bereiche außerhalb der Kita (Sport- und Spielplätze), so können die Kinder aktiv ihren Lebensraum erweitern. Ich freue mich schon darauf Feste und Feiern mit den Kindern gemeinsam zu planen und mit ihnen und ihren Familien zu erleben.

Jasmin Albert, pädagogische Fachkraft

Mich fasziniert, wie Kinder der Welt begegnen. Staunend, spielerisch und wissbegierig begeben sie sich auf Entdeckungsreise, begreifen sich und die Welt mit allen Sinnen. Jeder Tag hält Neues für sie bereit, im Spiel werden Fragen an das Leben gestellt.Gemeinsam gehen wir diesen Fragen nach; es wird geforscht, geübt, verworfen, neu probiert, verhandelt, gelernt. Durch die Förderung der kindlichen Sinneswahrnehmung geschieht dies ganzheitlich. Die Empathie – und Wertebildung entwickelt sich im Dialog des Kindes mit sich selbst, seinem Gegenüber und der Welt.  Dass ich die  Kinder in ihrer Entwicklung dabei begleiten darf, empfinde ich als tägliches Geschenk.

 

Sebastian Stockel, pädagogische Fachkraft

Musik, Rhythmik und schöne Klänge begeistern mich. Ich mag es, mit den Kindern in der Kita einfach mal drauflos zu trommeln, uns Rhythmen anzueignen oder mit der Gitarre "Quatschlieder" zu spielen. Ich bin neugierig und wissbegierig und begebe mich mit den Kindern in für sie unerforschtes Terrain. Auf spieleriche Art lernen wir so die Schönheit und Vielfalt unserer Welt kennen.

Mir ist es wichtig, dass die Kinder Spaß entwickeln, denn mit Spaß und Freude ist man motiviert und lernt man bekanntlich besser.

Katrin Winkler, M.A. Soziale Arbeit, Integrationskraft

„Kinder sind der Fortschritt selbst – vertraut dem Kinde.“ Diese Sichtweise von Reiner Maria Rilke ist mein Grundsatz für die Arbeit. Ich möchte den Kindern eine verlässliche Begleiterin darin sein -  selbst zu entdecken, zu verstehen und zu verarbeiten. Es bereitet mir große Freude, Kinder in ihrer Selbstexploration zu fördern. Ein für mich wichtiger Baustein ist eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen, um dadurch die Kinder in ihrer Entwicklung gut zu unterstützen. Einer meiner Schwerpunkte dabei ist, immer wieder auch Rückzugsorte zu schaffen und das Miteinander zu fördern.

Jana Diecks, Auszubildende

 

Im Rahmen der neuen Ausbildungsform bin ich jede Woche mit 19,5 Stunden im praktischen Bereich in der Kita tätig.

Meine bisherigen Erfahrungen im offenen Ganztag und anderen Praktika haben mich bestätigt meine Schwerpunkte im Bewegungs- und Kreativbereich weiter auszubauen.

Ich freue mich darauf Erfahrungen im Offenen Konzept zu sammen, sowie mit den Kindern Partizipation zu er- leben.

Als Vorbereitung auf die Erzieherausbildung bzw. das Studium der sozialen Arbeit werde ich einige Monate im weißen Haus als Praktikantin arbeiten. Ich habe selbst einen zweijährigen Sohn, deswegen bin ich sehr gespannt auf die Arbeit mit den Kindern. Das offene Konzept gefällt mir sehr gut und ich freue mich auf viele neue Erfahrungen."

Elke Gah, Erzieherin, Ergänzungskraft, 15,5 Stunden

 

Seit über 20 Jahren arbeite ich in der Kita Fliednerhaus und bin bereits Großmutter.

Meine Schwerpunkte liegen in der Wahrnehmungsförderung, Yoga, Handarbeiten und kreativem Gestalten.

Seit langem begleite ich Kinder mit Bilderbüchern und unterstütze sie in der Sprachbildung.

Birgül Cavus, Hauswirtschaftskraft

 

Meine drei Kinder sind schon in diesen Kindergarten gegangen. Seitdem hat sich Vieles verändert.

Es macht mir Spaß dies mit zu erleben und in der Küche mit gestalten zu können.

Ayshe Aktas, Hauswirtschaftskraft

 

Ich arbeite im Straßburger Weg als Hauswirtschaftskraft.

Mein Sohn ist vor einigen jahren auch in diese Kita gegangen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kindertagesstätte